Bildungsstreik 15. – 19. Juni 2009

große Beteiligung an“Aktion Schule entern“

Gebäude der Universität besetzt!

Kommt zum Streik-Raum (Schneiderberg 50)
Straßenbahn Nr. 4/5 bis Haltestelle Schneiderberg
Infotelefon 0160 121 08 90

Am Montag 15.06.2009 fand zum Beginn des Bildungsstreiks an den hannoverschen Schulen die Aktion „Schule entern“ statt. Von Schülerinnen und Schülern wurden die Schulen einzeln aufgesucht. Es wurde zum Schulstreik aufgerufen wegen des stärker werdenden Leistungsdrucks in der Schule. Zudem wurde ein SchülerInnen-Raum gefordert, in dem sich schulunbahängig organisiert werden kann. An den spontanen Demonstrationszügen beteiligten sich 400 Schülerinnen und Schüler und schlossen ihre Aktion mit einer Kundgebung vor dem Hauptgebäude der Universität Hannover ab.
Die Pressesprecher des Bildungsbündnis kritisierten scharf, dass an der IGS Linden, IGS List, Werner-von-Siemens-Schule, Luther Schule und Leibniz Schule die Schülerinnen und Schüler eingeschlossen wurden. Die Schulen wollten die Schülerinnen und Schüler daran hindern von ihrem Recht auf Versammlungsfreiheit Gebrauch zu machen.
Parallel zu den Aktionen der Schülerinnen und Schüler besetzten rund 100 Studierende ein Gebäude der Universität (Schneiderberg 50). Die Studierenden protestierten damit gegen die zunehmende Verschulung der Hochschule und die Verdrängung kritischer Seminarinhalte. Spontan unterstützten die Schülerinnen und Schüler die Besetzung der Universität. Zusammen richteten SchülerInnen und Studierende einen Streik-Raum ein. Während der Woche finden im Streik-Raum Vorbereitungen für weitere Aktionen, sowie der Demonstration am Mittwoch, den 17.06.09, um 12.00 Uhr, am Klagesmarkt, statt.
Es fanden Verhandlungen den Streikenden SchülerInnen und Studenten mit mit den für das Uni-Gebäude Zuständigen statt. Die Forderung der Streikenden, dass das Gebäude eine Woche lang für den Streik zur Verfügung steht wurde von den Zuständigen der Universität akzeptiert.

Der erste Tag der Streik-Woche war ein großer Erfolg. Kommt deshalb auch an die nächsten Tagen zahlreich zum Streik-Raum und beteiligt euch an den Aktionen und am Streik-Programm.

Programm für die Streikwoche (wird laufend aktualisiert)Streik-Stundenplan





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: